Haftpflichtversicherung privat

In der heutigen modernen Gesellschaft besteht immer die Möglichkeit versehentlich oder fahrlässig (auch gefahrerhöhend) einer anderen Person einen Schaden zuzufügen. Aus der Gesetzeslage ergibt sich, dass dieser Schaden zu ersetzen ist. Eine entsprechende Haftpflichtversicherung deckt unterschiedliche Sach-, Personen- und Vermögensschäden bis zu den in der Versicherung vereinbarten Höhen ab. Die Haftpflichtversicherung ist somit für Kunden als eine der wichtigsten Versicherung anzusehen. Jeder braucht eine Haftpflichtversicherung, aber nicht jeder braucht dieselbe!

Im privaten Haftpflichtbereich wird allgemein unterschieden zwischen einer

  • Privathaftpflichtversicherung
  • Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  • Bauherrenhaftpflicht
  • Kfz-Haftpflicht
  • Tierhalterhaftpflicht
  • Jagdhaftpflicht
  • Wassersporthaftpflicht
  • Gewässerschadenhaftpflicht

Für den Privathaftpflichtbereich zählt immer, wer nur eine Sekunde unachtsam ist kann entsprechend anderen Schaden zufügen. Die dadurch entstehenden Kosten werden durch eine Privathaftpflichtversicherung zuverlässig abgedeckt. Eine gute Privathaftpflichtversicherung bietet nicht nur umfassenden Schutz sondern auch Zusatzleistungen, um mögliche Streitfälle mit dem Versicherer erst gar nicht aufkommen zu lassen. Hierzu können z.B. der Schutz bei Beschädigung von Diagnosegeräten, eine „Demenzklausel“, ein Enkelschutz, eine mögliche Forderungsausfalldeckung oder der Schutz bei geliehenen Gegenständen und Gefälligkeitshandlungen gehören. Je umfangreicher die Zusatzleistungen umso unwahrscheinlicher ist es, dass bei einem eingetretenen Schaden dieser nicht versichert ist.

Jeder Hausbesitzer ist sich der Bedeutung einer guten Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht bewusst. Eisglätte und die damit verbundene Gefahr auf dem eigenen Grundstück kann nicht immer rechtzeitig durch entsprechende Winterdienstarbeiten beseitigt oder reduziert werden. Passiert auf dem nicht gestreuten Gehweg am Haus ein Sturz mit gesundheitlichen Folgeschäden, übernimmt die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung die Schadensregulierung. Ansonsten müsste der Hausbesitzer die dadurch entstandenen Kosten zahlen. Haus- und Grundbesitzer haften für Unfälle auf dem eigenen Grundstück. Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht wendet die sich daraus ergebenden finanziellen Folgen ab.

Als Bauherr sollten Sie die Kosten immer unter Kontrolle haben. Bauherren haften für Unfälle welche auf der Baustelle entstehen. Die Bauherrenhaftpflichtversicherung schützt vor finanziellen Belastungen, soweit auf der Baustelle ein Unfall passiert ist und Dritte zu Schaden gekommen sind. Es können sowohl Personen- als auch Sachschäden in unterschiedlicher Höhe abgesichert werden.

Die Kfz-Haftpflichtversicherung gehört zu den Pflichtversicherungen. Der Gesetzgeber stuft bestimmte Bereiche als besonders risikoträchtig ein. Die Kfz-Haftpflichtversicherung deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die durch den Gebrauch eines Fahrzeuges entstehen.  Ohne den Abschluß einer Kfz-Haftpflichtversicherung wird ein Fahrzeug nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Auch hier sollten die  möglichen Zusatzleistungen erst den Ausschlag zu Gunsten eines entsprechenden Partners am Markt geben. Hier sollten, schon aufgrund der hohen Investitionssummen bei der Anschaffung eines Fahrzeuges,  ausreichende Zusatzleistungen genutzt werden, um im Schadensfall eine qualitativ hochwertige Absicherung nutzen zu können.

Ebenso kann eine Tierhalterhaftpflichtversicherung genutzt werden, ob für Hund oder Pferd. Neben dem Deckungsspektrum, welches Sach- und Personenschäden abdeckt, haben qualitativ hochwertige Tierhalterhaftpflichtversicherungen z.B. Schäden durch einen ungewollten oder gewollten Deckakt oder die Teilnahme an Turnieren oder Rennen mitversichert. Selbstverständlich enthalten diese Qualitätsprodukte ebenfalls eine Deckung wenn sich ein Tier losgerissen hat oder der Besitzer nicht in der Nähe war. Hundewelpen und Fohlen sind bis zwölf Monate mitversichert.

Dieses Haftpflichtversicherungssystem kann auf weitere Gefahren ausgeweitet werden. Es gibt die Möglichkeit für Besitzer von Wasserfahrzeugen entsprechende Wassersporthaftpflichtversicherungen abzuschließen oder Inhaber von Heizöltanks können eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung nutzen. In Deutschland wird darüber hinaus der Abschluß einer Jagdhaftpflichtversicherung bei dem Erwerb eines Jagdscheins über die gesamte Gültigkeitsdauer des Jagdscheins gefordert.

Haftpflichtversicherung haben eine Laufzeit über ein oder mehrere Jahre. Verlängerungen erfolgen automatisch, wenn keine fristgerechte Kündigung erfolgt. Nach einem abgelehnten oder auch regulierten Schadensfall kann unabhängig von vertraglichen Laufzeiten von beiden Seiten gekündigt werden. Darüber hinaus besteht ein außerordentliches Kündigungsrecht bei Beitragserhöhungen.

Sprechen Sie uns an – Wir beraten Sie gerne…